Aktuelle Hinweise zum Coronavirus


Jugendfeuerwehr-Zeltlager vom 11.06. – 14.06.2020 abgesagt!

Das jährlich stattfindende Zeltlager aller Jugendfeuerwehr der Stadt Hungen wurde abgesagt. Diese Maßnahme ist sehr schade aber in der aktuellen Situation vernünftig und leider nicht anders Möglich, da Großveranstaltungen bis 31.08. verboten sind.


Die Feuerwehrhäuser sind geschlossen!

Die Feuerwehrhäuser stehen derzeit ausschließlich den Einsatzkräften zur Verfügung, um die Einsatzbereitschaft uneingeschränkt sicherzustellen.

Aufgrund der aktuellen Lage in Bezug auf den Covid-19- Virus besteht höchste Infektionsgefahr. Wir bitten Sie um Verständnis, dass die Feuerwehrhäuser für anderweitige Zwecke (private Zusammenkünfte, Vereinstreffen etc.) nicht mehr zur Verfügung gestellt werden können.

Der Magistrat der Stadt Hungen, gez. Rainer Wengorsch, Bürgermeister


Einschränkungen für die Feuerwehren

Der Wehrführerausschuss hat in einer außerordentlichen Sitzung am 10.03.2020 entschieden, das zusätzlich zur JHV aller Wehren der Stadt Hungen auch alle Übungen, Sitzungen und Ausbildungen bis 30.04.2020 wegen der Ausbreitung des Coronavirus ausfallen werden.

Dies betrifft alle aktiven Abteilungen aller Hungener Feuerwehrvereine.

Die Einsatzbereitschaft der Feuerwehren ist davon nicht betroffen.

Für die Feuerwehr Nonnenroth bedeutet dies, das bis 30.04.2020 keine Treffen und Übungsstunden in folgenden Abteilungen stattfinden:

  • Einsatzabteilung
  • Jugendfeuerwehr

Die Nutzung der Räumlichkeiten des Gerätehaus in Nonnenroth ist ebenfalls untersagt.
Bei Änderungen der jetzigen Situation werden wir darüber informieren.


Nutzfeuer bis zum 03. April untersagt
Anmeldungen werden nicht mehr entgegengenommen

Angemeldete und unangemeldete Nutzfeuer beschäftigen die Hungener Feuerwehren immer wieder. Um die Einsatzbereitschaft der Hungener Feuerwehren für wichtige Einsätze zu erhalten, werden Nutzfeuer deshalb grundsätzlich ab sofort bis zum 03. Mai untersagt. Sollte es zu einer Alarmierung für ein nicht angemeldetes Nutzfeuer kommen, wird der Feuerwehreinsatz dem Verursacher in Rechnung gestellt.

Bürgermeister Rainer Wengorsch und die Ordnungsbehörde der Stadt Hungen bitten die Bevölkerung um Verständnis, die Sicherstellung der Einsatzbereitschaft der Feuerwehr habe aktuell oberste Priorität.

Pressemitteilung der Stadt Hungen vom 20.04.2020


Dringender Appell des Bürgermeisters

Liebe Hungenerinnen und Hungener,ich wende mich heute mit einem dringenden Appell an Sie!

Die Ereignisse überschlagen sich und es ist für die ganze Welt eine riesige Herausforderung, in der Zusammenhalt gefordert ist und die uns dazu zwingt sich über viele Dinge im Leben bewusst zu werden. Corona bestimmt unseren Alltag und die Auswirkungen sind überall zu spüren und haben enorme Auswirkungen auf unser bisher gewohntes Leben.

Nur mit Empathie, Menschlichkeit und Zusammenhalt können wir gemeinsam der Verbreitung von Corona (Covid-19) trotzen.

Auch im Hinblick auf die Älteren und Schwächeren in unserer Gesellschaft. Vermeiden Sie es sich in Gruppen zu treffen. Jeder kann ein möglicher Träger des Virus sein, ohne es zu wissen bzw. zu merken.

Darauf sollten wir uns besinnen und soziale Kontakte auf ein Mindestmaß einstellen. Wir gefährden Menschen, wenn wir fahrlässig handeln.

Dass Schulen und Kitas geschlossen sind bedeutet nicht Urlaub und Ferien, es bedeutet Leben retten.

Daher die eindringliche Bitte an alle, die Vorgaben der Regierung, allein schon aus Solidarität ernst zu nehmen, damit sich die aktuelle Lage möglichst schnell wieder entspannt und wir den kommenden Sommer mit unseren Freunden und Familien genießen können.

Besondere Situationen erfordern besondere Maßnahmen.

Es liegt an uns allen, in dieser besonderen Situation Solidarität und Menschlichkeit zu leben und sich darauf zu besinnen, was wirklich wichtig ist. Lasst uns alle zusammen etwas dazu beitragen, dass sich die Ausbreitung des Coronavirus verlangsamt.

#stayathome #staysafe #flattenthecurve

Bleibt gesund, achtet auf Euch und vor allem aufeinander, indem Ihr Abstand haltet.

Herzlichst
Rainer Wengorsch
Bürgermeister


Gemeinsame Jahreshauptversammlung aller Feuerwehren wird verschoben

Die für den 20. März geplante Jahreshauptversammlung aller Feuerwehren der Stadt Hungen wird wegen der zunehmenden Verbreitung des Corona-Virus verschoben. Ein Ersatztermin wird rechtzeitig bekannt gegeben. „Die Sicherstellung der Einsatzbereitschaft unserer Feuerwehr hat oberste Priorität. Wir dürfen keine Ansteckung unserer Einsatzkräfte und eine Quarantäne riskieren, auch wenn die Gefahr dafür in Hungen derzeit sehr gering ist“, sagte Bürgermeister Rainer Wengorsch. Hungen folgt damit dem Beispiel weiterer Kommunen im Landkreis, die ebenfalls die Jahreshauptversammlungen ihrer Feuerwehren abgesagt haben.

Pressemitteilung der Stadt Hungen vom 12.03.2020


Jahreshauptversammlung der Feuerwehr Nonnenroth fällt aus!

Die geplante Jahreshauptversammlung für den Samstag, 14.03.2020 fällt aus. Ein Ersatztermin wird rechtzeitig bekannt gegeben. Bitte das unten angehängte Schreiben beachten.